OFFIZIELLE REGELN DER WERBEKAMPAGNE

"Julius Meinl Meet with a Poem"

ABSCHNITT 1 –  VERANSTALTER DER WERBEKAMPAGNE

 

1.1. Veranstalter der Werbekampagne mit der Bezeichnung „Julius Meinl Meet with a Poem” (im Folgenden die “Kampagne”) ist Julius Meinl Industrieholding, mit Sitz in Julius-Meinl-Gasse 3-7, 1160 Wien, registriert unter FN 102559y, UID: ATU 41214501, im Folgenden der „Veranstalter” durch die Agentur S.C. BV. McCann-Erickson S.R.L., mit Sitz in Bukarest, 18 Jules Michelet St., Distrikt 1, eingetragen im Handelsregister unter der Nummer: RO 8084031, registriert als Auftragsverarbeiter für personenbezogene Daten unter der Nr. 6353, im Folgenden die “Agentur”.

1.2. Die Entscheidung bezüglich der Durchführung der Kampagne gemäß den vorliegenden Regeln (im Folgenden werden diese Regeln als „Offizielle Regeln“ bezeichnet) ist endgültig und für alle Teilnehmer verbindlich. Der Veranstalter behält sich vor, diese Offiziellen Regeln durch Zusätze zu ergänzen bzw. zu ändern. Solche Zusätze werden mit dem Tag ihrer Veröffentlichung auf der Website der Kampagne oder mit jedem anderen im Zusatz angegebenen Datum wirksam.

 

 

ABSCHNITT 2 –  ORT UND DAUER DER WERBEKAMPAGNE

 

2.1. Die Kampagne findet im Zeitraum 1. Oktober 2018 – 15. Oktober 2018, zwischen 00:01 h und 23:59 h Ortszeit, in jedem der teilnehmenden Länder gemäß diesen Offiziellen Regeln statt.

Die Werbekampagne läuft in zwei Phasen ab: Phase 1 findet am 1. Oktober 2018 gemäß den in Art. 4.1 angeführten Einzelheiten an den in Anhang 3 zu diesen Regeln genannten Orten statt, und die zweite Phase, nämlich die Registrierung der Gedichte auf der Website meinlcoffee.com, findet im Zeitraum 1. Oktober 2018 – 15. Oktober 2018, zwischen 00:01 h und 23:59 h Ortszeit, in jedem der teilnehmenden Länder gemäß diesen Offiziellen Regeln statt.

 

 

ABSCHNITT 3 –  TEILNAHMEBERECHTIGUNG

 

3.1. Die Kampagne steht allen natürlichen Personen mit Wohnsitz/Adresse auf dem Gebiet eines der in Beilage Nr. 1 aufgelisteten Ländern offen, die am Starttag der Kampagne mindestens 18 Jahre alt sind, und die Bestimmungen der vorliegenden Regeln vollständig akzeptieren und ihnen vollinhaltlich zustimmen (im Folgenden „TeilnehmerInnen“).

3.2. Folgende natürliche Personen sind nicht zur Teilnahme an der Kampagne berechtigt: JULIUS MEINL MitarbeiterInnen, MitarbeiterInnen von beteiligten Agenturen und von allen JULIUS MEINL Vertriebshändlern, sowie deren Familienmitglieder (Kinder, Eltern, Geschwister, Ehepartner/in).

3.3. Die Teilnahme an dieser Kampagne verpflichtet zur vollständigen, ausdrücklichen und unmissverständlichen Kenntnis und Akzeptanz dieser Offiziellen Regeln.

 

 

ABSCHNITT 4 –  ABLAUF DER WERBEKAMPAGNE

 

4.1. Für die Registrierung zur Kampagne müssen die TeilnehmerInnen folgende Bedingungen erfüllen:

  • Teilnahmeberechtigung gemäß den Bestimmungen in Artikel 3 oben;
  • die Registrierung darf ausschließlich während der unter Artikel 2 oben angeführten Kampagnendauer erfolgen;
  • die Teilnehmer müssen am 01. Oktober 2018, zwischen 00:01 h und 23:59 h (Ortszeit) des jeweiligen Landes der 20 Länder, gemäß den entsprechenden Öffnungszeiten an einem der vom Veranstalter ausgewählten, in Anhang 3 angegebenen Veranstaltungsorte anwesend sein.
  • Die TeilnehmerInnen müssen am 01. Oktober 2018 ihr eigenes Gedicht schreiben, das sie fotografieren und auf der Julius Meinl Website com, in dem der Kampagne gewidmeten Bereich, posten. Das Gedicht ist auf einem Blatt Papier zu verfassen, welches die Aufschrift „Julius Meinl Meet with a Poem” trägt und ihnen an dem jeweiligen Ort von einem/r Vertreter/in des Veranstalters übergeben wird. Folgende Kontaktdetails sind auf demselben Blatt Papier ebenfalls auszufüllen: Familienname, Vorname, Stadt/Ort und Unterschrift.

Durch das Abzeichnen dieses Blatts Papier versichern die TeilnehmerInnen, dass das Gedicht eine persönliche Schöpfung ist, es sich bei dessen Wortlaut um ein Original handelt und sie über alle Rechte an diesem Wortlaut verfügen, und dass daher keine anderen natürlichen Personen Rechte an dem vorgelegten Wortlaut innehaben. Die TeilnehmerInnen dürfen keine Gedichte registrieren, bei denen es sich nicht um Originale handelt, oder die auf eine Verletzung des Urheberrechts oder eines sonstigen anwendbaren gesetzlichen Rechts hinauslaufen können.

  • Die TeilnehmerInnen müssen ihr Gedicht während des Zeitraums zwischen 1. Oktober – 15. Oktober 2018 auf der Website meinlcoffee.com im für die Kampagne vorgesehenen Bereich wie folgt registrieren:

– durch Hochladen eines Fotos des Blatts Papier, damit der Veranstalter das verfasste Gedicht sehen kann. Das Bild sollte deutlich genug sein, sodass der Veranstalter den gesamten Inhalt des Gedichts lesen kann;

– durch Eingabe folgender Daten: Familienname, Vorname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Alter;

– durch Anklicken des Kästchens, mit dem den Offiziellen Regeln der Kampagne zugestimmt wird;

– durch Anklicken der Kästchen neben den folgenden Angaben: „Durch das Hochladen meines in diesem Bild dargestellten Gedichts versichere ich hiermit, dass das Gedicht meine eigene Schöpfung ist, und dass es sich bei dem präsentierten Wortlaut um ein Original handelt und ich über alle gesetzlichen Rechte daran verfüge, und dass daher keine Rechte anderer natürlicher oder juristischer Personen, insbesondere keine Urheberrechte, verletzt werden.“

 

  • Die für die Registrierung des Gedichts im Rahmen der Kampagne erforderlichen Dinge, d.s. die nötigen Stifte und das Papier, werden von den VertreterInnen des Veranstalters am Teilnahmeort zur Verfügung gestellt.

 

4.3 Der Veranstalter behält sich vor, Einreichungen nicht zu berücksichtigen, wenn:

 

  • sie die jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen nicht erfüllen; illegal, gefährlich, böswillig, verleumderisch, obszön, pornografisch oder vulgär, rufschädigend, rassistisch oder fremdenfeindlich sind, oder Urheberrechte verletzen; ebenso wenig werden Kommentare akzeptiert, die als Anstiftung zu kriminellen oder illegalen Handlungen angesehen werden können;
  • deren Text zu Diskriminierung aufgrund von Rasse oder ethnischer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung anstiftet, oder gegenüber diesen Kategorien demütigend oder herabwürdigend ist;
  • deren Text nicht den Teilnahmevoraussetzungen entspricht: Wortlaut, bei dem es sich nicht um ein Original handelt, und der von anderen UrheberInnen kopiert wurde und diesen gehört;
  • sie nicht alle Bedingungen des Art. 4.1 erfüllen;
  • sie nach dem Ermessen des Veranstalters als inakzeptabel angesehen werden.

 

 

ABSCHNITT 5 –  PREISE IM RAHMEN DER WERBEKAMPAGNE

 

5.1. Die im Rahmen dieser Werbekampagne vergebenen Preise bestehen in der „Verwandlung des vom Teilnehmer / von der Teilnehmerin verfassten Gedichts in einen Song“. Die vergebenen Preise haben keinen Handelswert.

 

 

5.2. Jeder Preis besteht aus Folgendem:

 

Verwandlung des verfassten Gedichts in einen Song. Der Song wird nur online gesendet. Die GewinnerInnen verzichten unentgeltlich auf jegliches Urheberrecht und erklären eigenverantwortlich, dass das von ihnen für die Kampagne registrierte Gedicht ihr eigenes Originalwerk ist und nicht von anderen Quellen übernommen und genutzt wurde. Der Song wird ab dem 10. November 2018 für die Dauer von 6 Monaten online gesendet, und der Gewinner / die Gewinnerin verpflichtet sich bereits jetzt, dem Veröffentlichen des Songs durch den Veranstalter nach Ablauf der 6 Monate zuzustimmen.

 

 

ABSCHNITT 6 –  VERFAHRENSVORSCHRIFTEN FÜR DIE PREISVERGABE UND DIE BESTÄTIGUNG DER GEWINNER bzw. GEWINNERINNEN

 

6.1. Preisvergabe

Die Vergabe der Preise im Rahmen der Kampagne erfolgt durch Jury-Entscheid und umfasst 2 Phasen.

 

Die Auswahl aus den im Zuge der Kampagne eingereichten Gedichten erfolgt wie folgt:

 

Phase Eins – Auswahl des Gedichts aus jedem teilnehmenden Land

 

Nachdem die Kampagne vorbei ist, gelten alle gemäß Art. 4.1 eingereichten Gedichte als qualifiziert, und die VertreterInnen der Zweigniederlassungen des Veranstalters in jedem der in Zusatz Nr. 1 aufgelisteten Länder haben Zugriff auf die Einreichungen aus ihrem Land. In jedem in Beilage Nr. 1 aufgelisteten Land wählt eine aus zwei VertreterInnen von Julius Meinl und einem/r örtlichen Künstler/in bestehende Jury – unter Anwendung der nachstehend angeführten Bewertungskriterien – vor 18:00 h UTC +0 des 19. Oktober 2018 ein einziges Gedicht aus, das in die nächste Phase aufsteigt.

 

Jedes in Beilage Nr. 1 aufgelistete Land muss das Siegergedicht vor 18:00 h UTC +0 des 22. Oktober 2018 bei der Zentrale des Veranstalters in Österreich einreichen, damit die zweite Auswahlphase gestartet werden kann. Alle in die zweite Phase aufgestiegenen Gedichte werden ins Englische übersetzt.

 

 

Phase Zwei – Top 6 der ausgewählten Gedichte

 

Am                                                                                                                                                                                                                                                                         24. Oktober 2018, zwischen 09:00 h – 18:00 h UTC +0, wird der Vertreter / die Vertreterin von Julius Meinl in der Zentrale die Endwertung auf der Grundlage der unten angeführten Kriterien vornehmen und 6 GewinnerInnen, also 6 Siegergedichte aus den aus den an der Kampagne teilnehmenden Ländern eingereichten Gedichten, auswählen.

 

Die Siegergedichte werden vor dem 01. November 2018 auf www.meinlcoffee.combekanntgegeben.

 

In beiden Beurteilungsphasen werden 1 bis 5 Punkte pro Kriterium vergeben, wobei die Summe der Punkte, die für die 6 von der Jury angewendeten, nachstehend genannten Bewertungskriterien vergeben werden, das Endresultat bildet.

 

Beurteilungskriterien:

 

  • Originalität und Kreativität des gewählten Themas;
  • verständliche Ausdrucksweise;
  • durch das Gedicht und die darin verkörperten Gedanken hinterlassener Eindruck;
  • keine Rechtschreib- oder Grammatikfehler im Text;
  • der Text darf keine vulgären oder beleidigenden Elemente enthalten;
  • der Text darf keine anderen eingetragenen oder nicht eingetragenen Zeichen enthalten;

 

Der Wortlaut der 6 Siegergedichte wird nach Bestätigung der GewinnerInnen vom Veranstalter in verschiedenen Kommunikationskanälen und Medienmaterialien verwendet.

 

6.2. Kontaktaufnahme, Bestätigung, und Übergabe der Preise

 

Die GewinnerInnen werden zwischen 25. Oktober 2018, 08:00 h UTC +0, und 29. Oktober 2018, 16:00 UTC +0, bekannt gegeben.

Die GewinnerInnen werden telefonisch und/oder per E-Mail, in englischer Sprache und/oder ihrer Muttersprache, verständigt.

Der Veranstalter unternimmt innerhalb des im vorstehenden Absatz genannten Zeitraums und Zeitfensters nicht mehr als 2 Versuche per Telefon und nicht mehr als 2 Versuche per E-Mail, um mit dem Gewinner / der Gewinnerin Kontakt aufzunehmen. Falls der Gewinner / die Gewinnerin auf keinen der Kontaktierungsversuche reagiert, wird der betreffende Gewinner / die betreffende Gewinnerin für disqualifiziert erklärt und verliert den Anspruch auf den Preis.

 

Das Bestätigungsverfahren besteht aus Folgendem:

  • Einhaltung der in Abschnitt 3 dargestellten Bedingungen;
  • Bestätigung der Kontaktdetails durch die siegreichen TeilnehmerInnen und Übermittlung einer gescannten Ausweiskopie an eine vom Veranstalter mitgeteilte Kontaktadresse per E-Mail vor 16:00 h UTC +0 des 31. Oktober 2018;
  • Bestätigung – vor 23:59 h UTC +0 des 31. Oktober 2018 – der Originalität des eingereichten Gedichts, durch Übersendung einer unterschriebenen Annahmeerklärung auf Grundlage der Vorlage in Beilage 2 an die durch den Veranstalter mitgeteilte E-Mail-Adresse. In dieser Erklärung:
  • versichert der Teilnehmer / die Teilnehmerin, dass das präsentierte Gedicht seine/ihre eigene Schöpfung ist, und dass er/sie über alle gesetzlichen Rechte an dessen Versen verfügt, was bedeutet, dass keine Rechte anderer natürlicher oder juristischer Personen, insbesondere keine Urheberrechte, verletzt werden.
  • erklärt sich der Teilnehmer / die Teilnehmerin dauerhaft und unwiderruflich damit einverstanden, dass der Veranstalter, Julius Meinl Industrieholding GmbH, und sämtliche vom Veranstalter angegebene Dritte das aufgezeichnete Gedicht jederzeit nutzen dürfen und das Gedicht zu jedem – kommerziellen oder nicht kommerziellen – Zweck, insbesondere dem Verkauf der Produkte und Dienstleistungen des Veranstalters, vervielfältigen oder auf jeglicher Medienplattform (z.B. online) veröffentlichen dürfen.
  • Alle gewährten Rechte dürfen ohne vorangehende Mitteilung an den Teilnehmer / die Teilnehmerin an Dritte übertragen werden, wenn dies der Veranstalter so entscheidet.
  • Diese Preisannahmeerklärung wird vom Veranstalter in englischer Sprache übersandt. Versteht der Gewinner / die Gewinnerin kein Englisch, so obliegt die Verantwortung für die Übersetzung der Zustimmungserklärung in die Landessprache dem Gewinner / der Gewinnerin. Das unterschriebene Exemplar der Zustimmungserklärung, welches vom Gewinner / von der Gewinnerin bis 16:00 h UTC +0 des 30. Oktober zu übermitteln ist, muss in Englisch, das vom Veranstalter übermittelte [Exemplar] sein.

 

Wenn der Veranstalter vor 23:59 h UTC +0 des 31. Oktober 2018 die für die Bestätigung erforderlichen Unterlagen erhält, wird der Teilnehmer / die Teilnehmerin bestätigt.

 

Sollte der Veranstalter die nötigen Unterlagen nicht vor 16:00 h UTC +0 des 31. Oktober 2018 erhalten, wird der Teilnehmer / die Teilnehmerin disqualifiziert und verliert den Preis; DIES OHNE IRGENDEINE HAFTUNG SEITENS DES VERANSTALTERS. Der Veranstalter verleiht den Preis nicht mehr.

Fehler und/oder Auslassungen in den an den Veranstalter übermittelten personenbezogenen Daten bewirken keinerlei Haftbarkeit für Letzteren, da die TeilnehmerInnen für die Richtigkeit der von ihnen übermittelten Kontaktdetails verantwortlich sind. Den Veranstalter trifft keine Haftung für den Fall, dass ein siegreicher Teilnehmer / eine siegreiche Teilnehmerin aufgrund einer unrichtigen, unvollständigen, nicht registrierten, etc. Telefonnummer / E-Mail-Adresse nicht kontaktiert werden kann, oder der/die Gewinner/in bis 23:59 h UTC +0 des 29. Oktober 2018 das Telefon nicht abhebt und die E-Mail nicht beantwortet.

 

 

ABSCHNITT 7 –  HAFTUNG

 

7.1. Der Veranstalter der Kampagne verleiht den Preis nur an jenen Gewinner / jene Gewinnerin, der/die unter Einhaltung der Bestimmungen dieser Offiziellen Regeln an der Kampagne teilgenommen hat.

7.2. Der Veranstalter und die anderen an der Kampagne beteiligten Organisationen übernehmen keinerlei Haftung bezüglich Streitigkeiten um das Eigentum an den Preisen nach deren Verleihung und lehnen jede Verwicklung in derlei Streitigkeiten ab. Streitigkeiten um das Eigentum an den Preisen haben keinen Einfluss auf das Prinzip, wonach der Veranstalter der Kampagne den Preis an die Person verleiht, die die Bestimmungen dieser Offiziellen Regeln einhält.

7.3. Stellt der Veranstalter nach Übergabe des Preises fest, dass die siegreichen TeilnehmerInnen nicht alle Voraussetzungen im Rahmen dieser Offiziellen Regeln erfüllt haben, so behält sich der Veranstalter vor, sie zu disqualifizieren (und ihnen folglich den Preis nicht zu übergeben), und die Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand durch Wiedererlangung des Besitzes an dem bereits übergebenen Preis, oder dessen entsprechenden Gegenwert zuzüglich der dem Veranstalter allenfalls entstandenen Spesen, zu verlangen. Unter diesen Umständen trifft den Veranstalter keine Haftung und er schuldet auch keinen Ersatz für einen solchen Schaden.

7.4. Der Veranstalter ist in keiner Weise verpflichtet, Schriftverkehr in Zusammenhang mit Einsendungen, die keinen Preis gewonnen haben, nach Ende dieser Kampagne zu führen.

7.5. Der Veranstalter hat das Recht, bei versuchtem Betrug, Missbrauch oder sämtlichen sonstigen Versuchen, die das Image oder die Kosten der Kampagne beeinträchtigen könnten, alle notwendigen Maßnahmen zu treffen.

7.6. Sollte festgestellt werden, dass eine natürliche Person das Gewinnen von Preisen beeinflusst oder ermöglicht hat, ist der Veranstalter berechtigt, aufgrund der vorliegenden Beweise rechtliche Schritte gegen die entsprechenden natürlichen Personen zu ergreifen. Eine beabsichtigte Einflussnahme auf die Ergebnisse der Kampagne führt zum Ausschluss des jeweiligen Teilnehmers / der jeweiligen Teilnehmerin aus der Kampagne.

 

ABSCHNITT 8 –  VERTRAULICHKEIT VON DATEN

 

Mit ihrer Registrierung zur Kampagne “Julius Meinl Meet with a Poem” stimmen die TeilnehmerInnen den zwingenden Bestimmungen dieser Regeln zu und verpflichten sich zu deren Einhaltung.

 

Die Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden sich in Beilage 4 zu diesem Schriftstück.

 

ABSCHNITT 9 –  BEENDIGUNG DER KAMPAGNE

9.1. Diese Kampagne endet möglicherweise im Falle eines Ereignisses Höherer Gewalt*, einschließlich Fällen, in denen die Fortführung für den Veranstalter aus Gründen, die außerhalb seiner Kontrolle liegen, unmöglich ist.

*Höhere Gewalt (definiert als unvorhersehbares und unüberwindbares Ereignis, das nach dem Inkrafttreten dieser Offiziellen Regeln eingetreten ist und die Partei/en daran hindert, ihre vertraglichen Pflichten ganz oder teilweise zu erfüllen) befreit die Partei, die sich darauf beruft, für die Dauer des Bestehens des Ereignisses Höherer Gewalt, soweit es von der rumänischen Industrie- und Handelskammer bestätigt wird, von der Haftung.

9.2. Sollte ein Ereignis Höherer Gewalt, einschließlich Unmöglichkeit des Veranstalters aus Gründen außerhalb seiner Kontrolle, die Anwendung der Offiziellen Regeln und die Fortführung der Kampagne ganz oder teilweise verhindern oder verzögern, so ist der Veranstalter, gemäß Art. 1082 und 1083 des rumänischen Zivilgesetzbuchs für die Dauer dieser Verhinderung oder Verzögerung von der Haftung in Zusammenhang mit der Erfüllung seiner Verpflichtungen befreit. Im Falle der Geltendmachung von Höherer Gewalt ist der Veranstalter verpflichtet, die TeilnehmerInnen der Kampagne innerhalb von fünf Geschäftstagen ab dem Eintritt des Ereignisses Höherer Gewalt von dessen Eintritt in Kenntnis zu setzen.

 

 

ABSCHNITT 10 –  STREITBEILEGUNG

10.1. Allfällige Streitigkeiten, die zwischen dem Veranstalter und den TeilnehmerInnen dieser Kampagne möglicherweise entstehen, werden gütlich beigelegt; sollte eine gütliche Beilegung scheitern, werden die Streitfälle zur Beilegung an die zuständigen rumänischen Gerichte in Rumänien verwiesen.

10.2. Der Veranstalter ist berechtigt, bei jeglichen Versuchen von Betrug, Missbrauch oder ähnlichen Handlungen gegen das System, die das Image der Kampagne beeinträchtigen und sich auf deren Kosten auswirken können, alle zur Verfügung stehenden Maßnahmen zu ergreifen.

10.3. Sollte festgestellt werden, dass eine natürliche Person das Gewinnen von Preisen beeinflusst oder ermöglicht hat, ist der Veranstalter berechtigt, aufgrund der vorliegenden Beweise rechtliche Schritte gegen die entsprechenden natürlichen Personen zu ergreifen.

 

ABSCHNITT 11 –  OFFIZIELLE REGELN

11.1. Mit ihrer Registrierung zu dieser Kampagne stimmen die TeilnehmerInnen zu, alle Bestimmungen, Konditionen und Bedingungen der vorliegenden Regeln zu beachten und einzuhalten. Alle Bewerber können über die Website der Kampagne, meinlcoffee.com, in dem für die Kampagne gewidmeten Bereich, kostenlos auf die Offiziellen Regeln für die Kampagne zugreifen; alternativ kann diese Regelung durch ein mit Datum versehenes, an Julius Meinl Austria GmbH, Julius-Meinl-Gasse 3-7, 1160 Wien gesendetes Schreiben angefordert werden.

 

 

Beilage 1

zu den Offiziellen Regeln der Werbekampagne

„Julius Meinl Meet with a Poem“

 

 

AUFLISTUNG DER AN DER KAMPAGNE TEILNEHMENDEN LÄNDER

 

 

Anhang 2

zu den Offiziellen Regeln der Werbekampagne

 „Julius Meinl Meet with a Poem“

 

ERKLÄRUNG SEITENS DES GEWINNERS / DER GEWINNERIN

 

 

Beilage 3

zu den Offiziellen Regeln der Werbekampagne

 „Julius Meinl Meet with a Poem“

 

AUFLISTUNG DER TEILNEHMENDEN VERANSTALTUNGSORTE

 

 

 

Beilage 4

zu den Offiziellen Regeln der Kampagne „Julius Meinl Meet with a Poem“

 (die „Kampagne“)

– Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten –

 

  1. Angaben zum Verantwortlichen und zum Auftragsverarbeiter für die personenbezogenen Daten

Bezüglich der Durchführung der Kampagne werden die personenbezogenen Daten der TeilnehmerInnen verarbeitet von:

Julius Meinl Industrieholding, mit Sitz in Julius-Meinl-Gasse 3-7, 1160 Wien, registriert unter FN 102559y, UID: ATU 41214501, (im Folgenden der „Verantwortliche“),

 

von S.C. BV. McCann-Erickson S.R.L., mit Zentrale in Bukarest, 18 Jules Michelet St., Sektor 1, eingetragen im Handelsregister unter der Nummer: RO 8084031, einzige Registernummer, Anmeldungsnummer 6353 bei der Nationalen Aufsichtsbehörde für die Verarbeitung personenbezogener Daten ANSPDCP als Vertreter des Verantwortlichen (im Folgenden der „Auftragsverarbeiter”).

 

Die Kontaktdetails des Verantwortlichen für den Fall von Unklarheiten oder der Rechtsausübung durch betroffene Personen bezüglich personenbezogener Daten lauten wie folgt:

Julius Meinl Industrieholding, Adresse: Julius-Meinl-Gasse 3-7, 1160 Wien, Telefonnr.: +43 1 48860, E-Mail: office@meinl.at;

 

 

  1. Kategorien von personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Kampagne verarbeitet werden

Im Rahmen der Kampagne erhebt der Verantwortliche folgende Kategorien personenbezogener Daten von den TeilnehmerInnen:

  • Name;
  • Adresse;

Die Sozialversicherungsnummer wird nur im Falle der GewinnerInnen erhoben, für die der Verantwortliche gemäß den geltenden steuerrechtlichen Vorschriften Steuern auf die Preise einbehalten und bezahlen muss, und nur zur Überprüfung ob das Alter der TeilnehmerInnen den gegenständlichen Regeln entspricht, d.h. um festzustellen, ob sie zum Zeitpunkt der Registrierung für die Kampagne 18 Jahre alt sind.

 

  1. Zweck der Verarbeitung

Die personenbezogenen Daten der TeilnehmerInnen werden vom Verantwortlichen, durch Mediapost Hit Mail, für Folgendes verarbeitet:

 

Verarbeitung von Gedichten zu Liedern

 

 

 

  1. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

 

Gemäß dem Datenschutzgesetz und der Verarbeitung personenbezogener Daten.

 

 

 

  1. Empfänger personenbezogener Daten

 

Die vom Verantwortlichen im Rahmen der Kampagne erhobenen personenbezogenen Daten werden gegenüber dessen Auftragsverarbeiter(n) – Julius Meinl und – dort wo der Verantwortliche die ihm durch die geltenden Vorschriften auferlegten Verpflichtungen einhalten muss – gegenüber den Behörden offengelegt.

 

  1. Speicherdauer der personenbezogenen Daten

Die personenbezogenen Daten von TeilnehmerInnen, die zu Verlierern erklärt werden, werden für die Dauer von 60 Tagen ab Ende der Werbeaktion gespeichert.

Die personenbezogenen Daten der GewinnerInnen werden gemäß den im Finanz- und Rechnungswesenbereich geltenden Gesetzen gespeichert, bzw. für die Dauer von 10 (zehn) Jahren ab dem Ende des Geschäftsjahres, in dem die Steuer auf die Preise bezahlt wurde.

Nach Ablauf der Speicherdauer der personenbezogenen Daten, löscht der Verantwortliche diese Daten von den Verarbeitungs- und Speichermedien bzw. vernichtet die Daten und überbindet gleichartige Verpflichtungen auf seine(n) Auftragsverarbeiter.

Die personenbezogenen Daten von TeilnehmerInnen, die zu Verlierern erklärt werden, werden innerhalb von 60 Tagen ab Abschluss der Werbeaktion vernichtet, wobei sie bis zum Zeitpunkt ihrer Vernichtung für keine anderen Zwecke, ausgenommen die Teilnahme an der Werbeaktion, verwendet werden.

 

  1. Rechte betroffener Personen

 

Um eine faire und transparente Verarbeitung zu gewährleisten, stellt der Verantwortliche sicher, dass die TeilnehmerInnen während der Kampagne folgende Rechte haben:

 

  • das Recht, die Einwilligung bezüglich der Datenverarbeitung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird;
  • das Recht, Auskunft zu personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • das Recht, die Berichtigung personenbezogener Daten zu verlangen;
  • das Recht, die Löschung personenbezogener Daten zu verlangen;
  • das Recht auf Beschränkung der Verarbeitung;
  • das Recht, die Verarbeitung abzulehnen, außer wenn andere gesetzliche Regelungen bestehen;
  • das Recht auf Datenübertragbarkeit;
  • das Beschwerderecht bei der Nationalen Aufsichtsbehörde für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

 

Die Benennung der GewinnerInnen der Kampagne erfolgt durch eine bestehende Jury.

 

Die TeilnehmerInnen können das vorstehende Recht telefonisch unter +43 1 48860 oder mittels eines datierten, unterschriebenen und an den Verantwortlichen an der Adresse Julius Meinl Austria GmbH, Julius-Meinl-Gasse 3-7, 1160 Wien gerichteten Schreibens oder durch Senden einer E-Mail an die E-Mail-Adresse office@meinl.at ausüben.

 

  1. Schutz der personenbezogenen Daten von Kindern

Da nur natürliche Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind, an der Kampagne teilnehmen dürfen, werden keine personenbezogenen Daten von Personen unter 18 Jahren gespeichert. In Fällen, in denen der Verantwortliche / ein Auftragsverarbeiter personenbezogene Daten erhält, die sich auf Personen unter 18 Jahren beziehen, werden diese Daten umgehend von den Verarbeitungs- und Speichermedien des Verantwortlichen / Auftragsverarbeiters gelöscht / vernichtet. Wenn ein Erziehungsberechtigter die Verarbeitung von personenbezogenen Daten meldet, die sich auf Personen unter 18 Jahren beziehen, wird der Verantwortliche diese Daten umgehend von seinen Verarbeitungs- und Speichermedien löschen bzw. die Daten vernichten.

 

  1. Sicherheit der personenbezogenen Daten

Der Verantwortliche verpflichtet sich, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zu treffen, um ein angemessenes Sicherheitsniveau für die personenbezogenen Daten, die sich auf die TeilnehmerInnen an der Kampagne beziehen, zu gewährleisten. Der Verantwortliche verpflichtet sich, gleichartige Verpflichtungen auf den Auftragsverarbeiter zu überbinden. Bei der Bewertung der Angemessenheit des Sicherheitsniveaus ist das mit der Verarbeitung personenbezogener Daten verbundene Risiko gebührend zu berücksichtigen, das in einer bestimmten Weise – unbeabsichtigt oder illegal – durch Vernichtung, Verlust, Abänderung, unbefugte Offenlegung der gesendeten, gespeicherten oder verarbeiteten Daten oder unbefugten Zugriff darauf entsteht.

Durch die Kampagne bringen die TeilnehmerInnen ihre Zustimmung bezüglich der Bereitstellung personenbezogener Daten an den Verantwortlichen und/oder an die in der Veranstaltung der gegenständlichen Kampagne eingebundenen kommerziellen Unternehmen zum Zweck der Aufnahme dieser personenbezogenen Daten in die vom Auftragsverarbeiter betriebene Datenbank des Verantwortlichen für die Teilnahme an der Kampagne, die Feststellung und Bestätigung des Gewinners bzw. der Gewinnerin, die Übergabe und Annahme des Preises zum Ausdruck.

 

  1. Abänderung der Grundsätze zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Verantwortliche hat das Recht, die gegenständliche Beilage zu dieser Regelung jederzeit während der Kampagne abzuändern, und zwar nur falls effizientere Maßnahmen zum Schutz und zur Sicherheit der personenbezogenen Daten von betroffenen Personen gefunden werden und es zu keiner Beeinträchtigung von deren Rechten und Freiheiten kommt. Jede derartige Abänderung ist auf der Website des Verantwortlichen und/oder der Kampagne zu veröffentlichen und ist den TeilnehmerInnen mit den Mitteln zur Kenntnis zu bringen, die für die Mitteilung der gegenständlichen Regeln an die TeilnehmerInnen eingesetzt wurden.

 

  1. Sonstige Bestimmungen

 

Die personenbezogenen Daten der TeilnehmerInnen an der Kampagne werden gemäß den Bestimmungen der Verordnung Nr. 679/2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr verarbeitet.

Diese Seite nützt Cookies um Ihnen eine benutzerfreundliche Verwendung unserer Website zu ermöglichen. Mehr Informationen über die Nutzung der Cookies und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können, finden Sie hier. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close